Leadmanagement – Mangel oder Fülle?

„Wenn ich doch nur neue und gute Leads hätte … dann könnte ich auch viel besser akquirieren.“
Kommt Ihnen dieser Satz bekannt vor? Vielleicht von einem Mitarbeiter, einem Kollegen oder sogar von Ihnen selbst? Es ist so einfach, Rechtfertigungen zu finden, besonders wenn diese von außen kommen und wir „ja nichts machen können.“

  • „Unsere Artikel generieren nicht genug Anfragen.“
  • „Ich weiß einfach nicht, wie ich mit den wirklichen Entscheidern in Kontakt kommen kann.“
  • „Werbung ist zu teuer und funktioniert für uns sowieso nicht.“

Wenn wir all dies, oder auch nur einen einzelnen Gedanken davon wirklich glauben, dann sind wir in einer Sackgasse und kommen alleine so schnell nicht wieder raus.

Manche nennen das auch „Mangel-Denken“.

Es geht auch anders: Sie haben gar keinen Mangel!

Sie, ich und so viele andere Menschen standen schon mit vielen Leuten in Kontakt. So etwas nennt man Netzwerk. Das sind Ihre Freunde oder Bekannte oder auch Ihre (ehemaligen) Kunden. Und wahrscheinlich haben Sie viel mehr Kontakte als Ihnen jetzt spontan einfallen. Der eine oder andere Kontakt ist vielleicht schon länger her, aber dennoch gibt es noch irgendeine Verbindung.

Kennen vielleicht auch Sie jemanden, der verzweifelt war und dachte, er müsste seine Firma schließen, weil er nicht genügend Kunden hatte und der über die vielen Engpässe klagte?

Nach einem intensiven Coaching, in dem wir an diesem nicht sehr unterstützenden Glaubenssatz gearbeitet und diesen schließlich in einen positiven umgewandelt hatten, ging es auf einmal bergauf. Auf einmal wurden uns alle strategischen Ressourcen (wieder) bewusst und ehemalige Kunden wurden kontaktiert und teilweise wieder aktiviert.

Das Gegenteil von Mangel ist Fülle.

Und nachdem, wie „reich an Ressourcen“ sich der Kunde wieder fühlte, merkte er, dass er nur dachte, er hätte nicht genügend Ressourcen. Statt die Firma zu schließen wurde sie nach und nach weiterentwickelt und ausgebaut.

Was können Sie also tun?

Falls auch Sie solche Gedanken haben, gestehen Sie sich so schnell wie möglich ein, dass es eben „nur“ ein Gedanke ist. Stoppen Sie sich selbst oder lassen Sie sich von Menschen um sich herum in Ihrer negativen Denkweise bremsen und seien Sie dankbar, wenn Sie solche Menschen um sich haben.

Alles ist immer da. Es kommt nur darauf an, ob Sie es auch sehen wollen. Schauen Sie sich doch mal um…

Und wenn da nichts sein sollte, schauen Sie doch einmal in XING oder LinkedIn, ob Sie da ein Profil haben und wie sorgfältig und aktiv Sie damit umgegangen sind.

Und wenn immer noch nichts da sein sollte, wie wäre es mit unserm neuen Buch „New Guerrilla“?
Oder einem Coaching? Gibt’s auch online oder telefonisch, falls Sie nicht im Berliner Raum wohnen sollten …;-).

Wie schon gesagt – keine Ausreden…

Alles Gute!

Unser nächstes öffentliches Seminar zum Thema Kaltakquise findet statt am 29.11.2016 in Berlin. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Fotorechte: Fotolia.com - Jakub Jirsák

Geschrieben von

Geschäftsführerin und Trainerin für Akquise, Vertrieb und Kommunikation bei der Guerrilla Marketing Group. Sie co-moderiert seit mehreren Jahren die populäre Sendung GuerrillaFM mit Tipps und Hinweisen zu mehr Wachstum und Profitabilität für Selbständige und mittelständische Unternehmen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nachricht