In 7 Wochen bessere Ergebnisse bei Kaltanrufen

Wir haben einen kompakten und kostenlosen Email-Kurs “Kunst der Kaltakquise” erstellt, der Ihnen jede Woche eine neue Folge mit Tipps + Tricks für bessere Telefonate liefert.

Das sind die Inhalte:

Woche 1: Erstellen Sie Ihren Gesprächsleitfaden
Woche 2: Ihre Anrufliste!
Woche 3: Was ist anders am Telefon?
Woche 4: Was kann man wirklich erwarten?
Woche 5: Motivation am Telefon
Woche 6: Wo bin ich? Nutzen einer Statistik
Woche 7: Hilfsmittel für den Erfolg am Telefon

Die Anmeldung und Lieferung ist kostenlos und unverbindlich. Viel Spaß beim Erlernen!

Melden Sie sich einfach über diesen Link zum 7-Wochen Kurs Kaltakquise an!

Geschrieben von

Anthony-James Owen ist Geschäftsführer und Seniorberater der Guerrilla Marketing Group. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen im Vertrieb und Marketing seit 1982. Er moderiert seit mehreren Jahren die populäre Sendung GuerrillaFM mit Tipps und Hinweisen zu mehr Wachstum und Profitabilität für Selbständige und mittelständische Unternehmen.

3 Kommentare

  1. In 7 Wochen bessere Ergebnisse bei Kaltanrufen

    Sehr geehrte Frau Owen und Herr Owen,

    gerne nehme ich das Angebot von Ihnen wahr, da ich seit dem 01.07.09 nun Kaltakquise durchführen muss und mir, obwohl ich alle Unterlagen zusammengestellt habe, ich noch viele Tipps benötige.

    Vielen Dank im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen

    Johannes Schröder

  2. In 7 Wochen bessere Ergebnisse bei Kaltanrufen

    Als unerwünschte telefonische Werbung, auch Cold Calls, Kaltanrufe oder Kaltakquise, gelten so genannte Initiativ-Anrufe durch Unternehmen gegenüber Privatpersonen. Derartige, vom Angerufenen nicht ausdrücklich genehmigte Anrufe werden in Deutschland durch das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb untersagt.

    Bei Missbrauch oder Zuwiderhandlung ist seit dem 4. August 2009 ein Bußgeld bis zu 50.000 Euro möglich.

    • In 7 Wochen bessere Ergebnisse bei Kaltanrufen

      Hallo Otto,

      absolut richtig! Die Kaltakquise per Telefon bei Privatpersonen ist zu Recht vom Gesetzgeber untersagt. Wir meinen immer nur die geschäftliche Telefonakquisition. Wenn man an Privatpersonen vermarkten möchte, braucht man andere Marketingwege.

      Danke für den Hinweis!

      Beste Grüße

      Anthony

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nachricht