Wie man einen Mitarbeiter aus dem Burn Out zurückholt

Manchmal brennen unsere Teammitglieder aus. Die Wahrheit ist, fast jeder war wahrscheinlich schon mal an diesem Punkt. Der gefürchtete Burn Out.

Besonders in Organisationen, in denen permanent Veränderungen statt finden und in denen die Teammitglieder ständig von einem Projekt zum nächsten springen müssen – ohne Pause zwischen den Projekten, ist dies der Fall.

Aber ein ausgebrannter Mitarbeiter muss nicht „ausgebrannt“ bleiben. Als Manager ist es die Aufgabe,  Anzeichen rechtzeitig zu erkennen und den betroffenen Mitarbeitern dabei zu helfen, den Burn Out zu überwinden.

Oft sind es einfache Dinge, die man zu Beginn einer Überforderung machen kann, die einen Mitarbeiter vor dem Burn Out schützen und gleichzeitig verhindern, dass der Mitarbeiter unnötig – und lange vor der Zeit – das Unternehmen verlassen muss.

Warum bekommt ein Mitarbeiter einen Burnout?

  • Nicht genug Pausen während der Arbeitszeit
  • Keine Pausen zwischen verschiedenen Projekten (kein Review / kein Feiern der Erfolge)
  • In Projektteams ohne ausreichendes Wissen gesteckt werden (immer Lernen im Job)
  • Nicht genug Zeit, um neue Skills zu lernen oder zu erweitern
  • Keine Zeit für eigene Initiativen oder spannende Arbeit

Woran erkennt man den Burn Out beim Mitarbeiter?

  • Mitarbeiter ist antriebslos und ohne Engagement
  • Mitarbeiter ist überproportinal oft krank oder fehlt
  • Mitarbeiter kommt spät zur Arbeit oder nimmt jede Gelegenheit wahr, früher zu gehen
  • Mitarbeiter ist plötzlich sehr zynisch oder kritisch gegenüber der Arbeit oder seiner Umgebung.
  • Mitarbeiter ist ungeduldig gegenüber Kunden oder Kollegen
  • Mitarbeiter ist nicht mehr so produktiv wie in der Vergangenheit

Diese Symptome können auch andere Sachen bedeuten, aber sie sind Signale dafür, dass der Manager sich die Zeit nehmen muss, die Ursache herauszufinden. Wie er dem Mitarbeiter oder der Organisation helfen kann.

Schritte weg vom Burn Out Abgrund

Wenn es sich um erste Zeichen für ein Burn Out handelt, dann ist der erste Schritt immer ein Gespräch mit dem Mitarbeiter. Wie können wir gemeinsam die Situation wieder verbesern? Warum fühlt der Mitarbeiter sich überfordert?

Hier ein paar Vorschläge, um einen Mitarbeiter wieder zurück zu holen:

  • Geben Sie ihm bezahlte Zeit frei
  • Schicken Sie ihn auf eine berufliche Konferenz
  • Finden Sie gemeinsam ein spannendes Projekt für ihn
  • Bauen Sie Nicht-Projektzeiten zwischen den Projekten ein
  • Sorgen Sie für regelmäßige Pausen für die Mitarbeiter während des Arbeitstages
  • Feiern Sie den Projektabschluss und machen Sie Lessons learned Projektreviews nach jedem Projekt
  • Führen Sie regelmäßig Eins-zu-Eins-Meetings mit Mitarbeitern und Abteilungsmeetings durch, um zu wissen, wie es den Mitarbeitern geht

Geschrieben von

Anthony-James Owen ist Geschäftsführer und Seniorberater der Guerrilla Marketing Group. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen im Vertrieb und Marketing seit 1982. Er moderiert seit mehreren Jahren die populäre Sendung GuerrillaFM mit Tipps und Hinweisen zu mehr Wachstum und Profitabilität für Selbständige und mittelständische Unternehmen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nachricht