Jay Conrad Levinson – Der Vater des Guerrilla Marketing ist verstorben

Gestern ist im Alter von 80 Jahren der Begründer des Guerrilla Marketing – Jay Conrad Levinson – in Kalifornien verstorben.

Er war für das Marketing von kleinen Unternehmen das, was Henry Ford für Autos, Steve Jobs für Computer und Ray Kroc für Hamburger war.

Sein Marketingansatz für kleine Unternehmen war immer: Ihr müsst anders agieren als die großen Unternehmen. Wenn etwas nicht funktioniert, dann mach das exakte Gegenteil. Ihr braucht nicht Geld, ihr braucht mehr Hirn – Brain statt Budget!

Oder um eine Anleihe bei Apple zu nehmen: Think different!

Aber auch wenn er mutiges Werben von uns forderte, war er selbst ein offener, freundlicher, humorvoller und auf eine Art stiller Mensch. Er wird für die, die ihn kannten, unvergessen bleiben – und das nicht nur, weil er das   „Marketing for the rest of us“ neu definiert hat.

Ohne ihn und sein Ja zu uns 1993 hätte es unsere Firma in dieser Form nicht gegeben.

Auch dafür: Danke Jay!

Geschrieben von

Anthony-James Owen ist Geschäftsführer und Seniorberater der Guerrilla Marketing Group. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen im Vertrieb und Marketing seit 1982. Er moderiert seit mehreren Jahren die populäre Sendung GuerrillaFM mit Tipps und Hinweisen zu mehr Wachstum und Profitabilität für Selbständige und mittelständische Unternehmen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nachricht