Sie stöbern gerade hier: Know How > Blog

Marketingziele richtig setzen

by | 7. Jan 14 | Marketing

Der Jahreswechsel ist auch eine perfekte Gelegenheit, sich Ziele zu setzen. Und in unserem Fall natürlich, sich Marketingziele zu setzen.

Die Schwierigkeit bei den Marketingzielen (oder vielleicht bei allen Zielen) ist die Art und Weise, wie wir sie uns setzen. Bei den meisten Leuten sieht das in etwa so aus:

  • Erhöhe den Traffic von meiner Website von 1.200 Besuchern auf 2.000 Besuchern im Monat
  • Erhöhe den durchschnittlichen Umsatz im Monat von 10.000 Euro auf 12.000 Euro
  • Senke die Kosten für das Material X um 5%
  • Erhöhe meine Facebook Likes auf 520 Personen in 2014
  • Unser neues Seminar an 10 Kunden verkaufen usw.

Wer hat die Kontrolle über das Marketingziel?

Das Hauptproblem bei diesen o.g. Zielen ist die Frage, wer hat die Kontrolle über das Ziel bzw. die Zielerreichung?

Wie kann ich z.B. 2.000 Besucher auf meiner Website jeden Monat bekommen? Habe ich das Ziel unter Kontrolle? Die Wahrheit ist, ich habe das Ziel nicht unter Kontrolle, sondern ich bin von externen Faktoren abhängig. Außer, ich besuche selber meine Website jeden Arbeitstag 100 Mal. Ich kann meine Besucher ja nicht kontrollieren.

Wenn mein Ziel von externen Faktoren abhängig ist, führt das dazu, dass die meisten dieser Ziele nur zufällig erreicht werden. Oder gar nicht. Oder dramatisch übererfüllt werden. Es sieht an dieser Stelle mehr wie ein Zufall aus, als dass es sich um selbst umgesetzte Ziele handelt.

Das ist wahrscheinlich der Grund, warum einige Selbständige sich überhaupt keine Ziele mehr setzen. Oder am Ende des Jahres frustriert feststellen, dass Sie überhaupt keines ihrer Ziele erreicht haben.

Sich bessere Marketingziele setzen

Wenn wir beim Beispiel der Website bleiben, wo wir den Traffic erhöhen wollen, dann ist das gewünschte Ergebnis oder Resultat die erhöhte Besucherzahl, aber das Ziel (oder die notwendigen Aktivitäten) sind andere – das könnten zum Beispiel sein:

  • Schreibe jede Woche einen Artikel passend zum Thema meiner Website mit mindestens 300 Worten Umfang
  • Schreibe jede Woche drei vernünftige Kommentare auf anderen Webseiten, die zu meinen Lesern passen
  • Verteile auf Veranstaltungen eine Postkarte mit dem Hinweis auf meine Artikelsammlung auf der Website
  • Verteile auf diesen Veranstaltungen eine Liste, in der sich die Teilnehmer mit Ihrer Email-Adresse für meinen E-Mail-Newsletter eintragen können
  • Antworte auf jeden Kommentar in meinem Blog innerhalb von 24 Stunden
  • Frage bei 10 verschieden Websites an, ob Du als Gast Autor dort Artikel schreiben kannst
  • Benutze Twitter und Facebook, um die Artikel bekannt zu machen
  • Schalte im Monat für 50 Euro Google AdWords Anzeigen, um neue Leser auf meine Website zu führen
  • Investiere jede Woche eine Stunde und verbessere die Suchmaschinenoptimierung Deiner Website usw.

Jede dieser Aktivitäten hat das gleiche Ziel im Auge: Den Traffic meiner Website zu erhöhen. Der Unterschied ist, dass es diesmal von mir messbare und von mir beeinflussbare Aktivitäten enthält.

Ich kann ja einmal in der Woche einen Artikel schreiben. Wie viele Leute den Artikel lesen werden, das weiß ich zwar nicht, aber das Schreiben des Artikels liegt in meiner Hand. Ich kann zehn Website-Betreiber anfragen, ob Sie einen Gast Autor gebrauchen können etc.

Auch im Vertrieb wirken die gleichen Prinzipien

Nicht nur im Marketing hat das Setzen von kontrollierbaren und von anderen unabhängigen Zielen Erfolg, das gleiche gilt auch im Vertrieb. Es reicht nicht aus,  sich nur vorzunehmen, dass man im kommenden Jahr 10 neue Kunden gewinnen will. Sondern wie ich das erreichen will ist die entscheidende Frage.

Wenn Sie dafür z.B. die Kaltakquise per Telefon nutzen, um neue Kunden zu gewinnen, dann haben Sie nicht das Ergebnis unter Kontrolle, ob Sie durch Ihre 60 Anrufe pro Woche einen neuen Termin bekommen werden oder zwei oder gar keinen. Aber durch Ihre zielgerichtete Aktivität erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, durch mehr Termine neue Kunden zu gewinnen.

Oder Sie nutzen die Strategie, dass Sie regelmäßig mit Kunden einen Kaffee trinken gehen (siehe auch: Trink mehr Kaffee, mach mehr Umsatz) – Sie verabreden sich jede Woche mit fünf Ihrer Kontakte zum Kaffee trinken.

In beiden Fällen wissen Sie nicht, ob Sie damit einen neuen Kunden gewinnen werden, aber in dem Moment, wenn Sie die richtigen Aktivitäten messen und konstant diese Aktivitäten ausführen, stellen Sie die Weichen, Ihre Ziele zu erreichen.

Was sind die Aktivitäten, die Sie tun können, um Ihre Ziele umzusetzen?

[hr]

Kommentare

1 Comment

  1. Hallo Herr Owen,

    erstmal noch ein frohes neues Jahr.

    Sie haben so Recht mit Ihrem Artikel. Die meisten guten Vorsätze oder Ziele sind zum Scheitern verurteilt, weil sie nicht aus eigener Kraft erreicht werden können oder wie Sie schreiben „nicht unter Kontrolle“ sind.

    Und egal, welchen Tipp man umsetzen möchte, man muss es kontinuierlich tun…seit 2011 veröffentliche ich nun einen Artikel und so langsam spüre ich die ersten Erfolge…

    Das wäre wahrscheinlich auch schneller gegangen, wenn ich von Anfang mir professionelle Unterstützung geholt hätte.

    Aber wie heißt so schön: hinterher ist man immer schlauer 😉

    Alles Gute und beste Grüße nach Berlin,
    Christoph Teege

    Reply

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.